• Hanf CBD-Farm von CROP unterzeichnet kurz vor der Ernte Lohnfertigungsvertrag zur Herstellung von CBD-Isolat

    Hanf CBD-Farm von CROP unterzeichnet kurz vor der Ernte Lohnfertigungsvertrag zur Herstellung von CBD-Isolat

    10. Oktober 2018 – Vancouver, British Columbia. Kanada – CROP Infrastructure Corp. (CSE: CROP) (OTC: CRXPF) (Frankfurt: 2FR) gab heute bekannt, dass seine Pächter einen Lohnfertigungsvertrag abgeschlossen haben, im Zuge dessen sie die getrocknete Hanf-CBD-Biomasse an einen Verarbeiter weiterreichen, der 50 % des Endprodukts als ISO-zertifiziertes CBD-Isolat an den Pächterbetrieb von CROP zurückgibt. Das CBD-Isolat wird unter den unternehmenseigenen Marken Hempire und Tiff CBD vertrieben, in den CannaDrink des Unternehmens integriert und als White-Label-Produkt verkauft.

    Der Pächter von CROPs Hanf-Farm im Nye County in Nevada bereitet derzeit seine Ausrüstung für die anstehende Ernte vor.

    CROP wird ebenfalls mit dem Lohnverarbeiter kooperieren und weitere Vereinbarungen treffen, um seine eigene ISO-Extraktionsanlage für die Produktionsmengen auszubauen, die dann 2019 auf einer mehr als 1.800 Hektar großen Fläche angebaut werden. Der Verarbeitungsbetrieb hat sich mit zahlreichen, in Kanada und den USA lizenzierten Cannabis-Anbauern beraten, um GMP- und ISO-konforme Extraktionsanlagen zu entwickeln.

    Laut dem Analysten der Cannabis-Branche The Brightfield Group ist davon auszugehen, dass der Hanf-CBD-Markt bis 2022 einen Wert von 22 Milliarden Dollar erreicht.

    Der CEO von CROP Herr Michael Yorke sagte dazu: Mit dem CBD-Isolat der diesjährigen Ernte können wir Produkte wie zum Beispiel die CannaDrink-Getränke versetzen und Beziehungen zu Großhändlern zu knüpfen, um uns auf 2019 vorzubereiten. Trotz der Ausgaben für die Fremdverarbeitung stellt die Aufbereitung der CBD-Biomasse zu Isolat eine beträchtliche Wertsteigerung der Ernte unseres Pächterbetriebs dar. Diese neue strategische Verbindung wird beiden Seiten neue gewinnversprechende Möglichkeiten eröffnen. Dies gilt besonders für den Ausbau unserer Extraktionsanlagen in den USA und in Europa, der unbedingt erforderlich ist, um das Potenzial der laufenden Hanf-CBD- und Cannabis-THC-Produktionen in unserem Besitz zu maximieren.

    Über CROP

    Crop verfügt über ein Portfolio von Cannabisprojekten, die Anbaugebiete in Kalifornien, zwei im US-Bundesstaat Washington, zwei in Nevada mit 2.800 Acres Nutzfläche und 3 Genehmigungsanträge für Ausgabestellen mit internationalem Fokus auf Jamaica und 2 Farmen in Italien umfassen. Zu CROPs Portfolio von Vermögenswerten gehören Canna Drink sowie ein Portfolio aus 16 Cannabis-Marken mit Vertriebsrechten in den USA und Italien für mehr als 55 Produkte.

    Kontaktadresse des Unternehmens

    Michael Yorke – CEO & Director
    E-Mail: info@cropcorp.com
    Webseite: www.cropcorp.com
    Tel: (1) 604-484-4206

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Aussagen

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Aussagen in dieser Pressemitteilung, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen handelt, sind verschiedenen Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die spezifischen Faktoren unterworfen, die hier und an anderer Stelle in den regelmäßigen Veröffentlichungen des Unternehmens bei kanadischen Wertpapierbehörden dargelegt werden. Bei in dieser Pressemitteilung verwendete Worte wie beispielsweise werden, könnten, planen, schätzen, erwarten, beabsichtigen, dürfen, potenziell, glauben, sollten und ähnlichen Ausdrücken handelt es sich um zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen können, ohne Einschränkung, Aussagen über den erwarteten Zeitpunkt der Umsetzung des Programms, den frühen Ausübungszeitraum, die Verwendung des Erlöses als Ergebnis des Programms und andere tatsächliche Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen nicht auf historischen Tatsachen, sondern auf aktuellen Erwartungen und Prognosen über zukünftige Ereignisse und unterliegen daher Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den durch zukunftsgerichtete Aussagen ausgedrückten oder implizierten zukünftigen Ergebnissen abweichen. Darüber hinaus bleibt Marihuana ein Medikament der Liste I nach dem United States Controlled Substances Act von 1970. Obwohl der Kongress dem US-Justizministerium verboten hat, Bundesmittel auszugeben, um die Umsetzung der staatlichen medizinischen Marihuana-Gesetze zu behindern, muss dieses Verbot jedes Jahr erneuert werden, um in Kraft zu bleiben. Diese Aussagen sind im Allgemeinen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Wörtern wie „kann“, „sollte“, „könnte“, „beabsichtigt“, „schätzt“, „plant“, „erwartet“, „erwartet“, „glaubt“ oder „fortsetzt“ oder durch deren negative oder ähnliche Abweichungen gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten Aussagen über die erwartete Rendite des Projekts, die technologischen Auswirkungen auf die Produktion, die Absicht, das Portfolio zu erweitern und den Geschäftsplan umzusetzen. Solche Aussagen werden in ihrer Gesamtheit durch die inhärenten Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem regulatorischen und rechtlichen Rahmen für die Cannabisindustrie im Allgemeinen auf allen Ebenen der Regierung und der Zoneneinteilung, Risiken im Zusammenhang mit den geltenden Wertpapiergesetzen und Börsenregeln in Bezug auf die Cannabisindustrie, Risiken im Zusammenhang mit der Aufrechterhaltung ihrer Interessen an ihren verschiedenen Vermögenswerten, die Fähigkeit des Unternehmens, Geschäfte zu finanzieren und ihren Geschäftsplan auszuführen, und andere Faktoren, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, eingeschränkt. Solche zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher im Hinblick auf diese Faktoren ausgelegt werden, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet und lehnt ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

    Die CSE hat den Inhalt dieser Pressemitteilung nicht geprüft, genehmigt oder abgelehnt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    CROP Infrastructure Corp.
    Christine Mah
    600 – 535 Howe Street
    V6C 2Z4 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@cropcorp.com

    CROP Infrastruktur beschäftigt sich mit Investitionen, Bauarbeiten sowie dem Besitz und der Verpachtung von Mega-Gewächshausprojekten im Rahmen der Bereitstellung schlüsselfertiger Immobilienlösungen für die Verpachtung erstklassiger Betriebe an lizenzierte Cannabisproduzenten und -verarbeiter.

    Pressekontakt:

    CROP Infrastructure Corp.
    Christine Mah
    600 – 535 Howe Street
    V6C 2Z4 Vancouver, BC

    email : info@cropcorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Categories: Presse - News

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Comments are currently closed.