• Crypto Invest World: Upco International Inc. – Interview mit CEO Andrea Pagani

    Upco International Inc. – Interview mit CEO Andrea Pagani

    Crypto Invest World Newsletter
    Berlin (ciw/01.10.2018)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44750/Cryptoinvestupcointerview1.10.001.jpeg

    Upco International Inc. ist traditionell ein Anbieter von cloud-basierten B2B-Mobildienstleistungen, der qualitativ hochwertige Sprachdienste zur Abwicklung weltweiter Telefongespräche anbietet. Angeboten werden Telefongespräche über VoIP (Voice over IP) und das Einrichten von stationären Festnetznummern, die dann zu sehr günstigen Tarifen aus dem In- und Ausland sowohl aus dem Mobilfunknetz als auch vom Festnetz angerufen werden können. Im letzten Jahr begann das Unternehmen mit dem Launch einer Messenger App, der Implementierung der Blockchain Technologie und der Entwicklung einer E-Wallet mit dem künftig sowohl Crypto- als auch „normale“ Währungen verwaltet und übertragen werden können. Vor einigen Tagen ist die neue Version dieses Upco Messengers für Android und Apple iOS auf den Markt gekommen und sorgte an der Börse für einen „Freudensprung“ beim Aktienkurs.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44750/Cryptoinvestupcointerview1.10.002.jpeg

    Andrea Pagani, CEO Upco International Inc.

    Aus aktuellem Anlass sprachen wir mit Herrn Pagani, um genaueres über die Geschäftsstrategie und die Aussichten des Unternehmens zu erfahren.

    Upco bekommt bei den verschiedenen Tests eine deutlich bessere geprüfte Sprachqualität attestiert, als zum Beispiel WhatsApp. Wie kommt es, dass eine kleine Firma gegenüber dem Riesen WhatsApp hier die Nase vorn hat?

    Die bessere Qualität des Anrufs mit Upco basiert auf der Verwendung eines anderen Algorithmus als WhatsApp. Für das Verständnis der menschlichen Stimme ist der mittlere Frequenzbereich der wichtigste Bereich. Entsprechend lässt sich der hohe und niedrige Frequenzbereich stark komprimieren ohne dass die gute Sprachqualität verloren geht. Das Ergebnis ist dann ein sehr kleines Datenpaket, das sich sehr leicht durch das Internet-Netzwerk in die verschiedensten Länder und Gebiete auch mit schlechter Netzabdeckung transportiert werden kann.

    Die Erfahrung Ihres traditionellen Geschäfts hat somit zu dieser Entwicklung beigetragen. Welche Aktivitäten und Dienstleistungen bieten Sie im klassischen VoIP-Geschäft an?

    Im traditionellen VoIP-Geschäft agiert Upco als cloud-basierter Mobildienstleister, der qualitativ hochwertige Sprachdienste zur Abwicklung weltweiter Telefongespräche anbietet. Ein internationaler VoIP-Anruf durchläuft üblicherweise eine Vielzahl an Datenautobahnen unterschiedlichster Anbieter bis der Anruf schließlich zugestellt werden kann. Dies geschieht jedoch alles im Millisekundenbereich. Upco ist Teil dieser Datenautobahn und nutzt dabei die Preisunterschiede zwischen den einzelnen Anbietern, um die Anrufe mit der bestmöglichen Qualität aber auch mit der bestmöglichen Marge zuzustellen. Gleichzeitig wollen wir aber auch internationale Ferngespräche für Endkunden günstiger machen.

    In welchen Märkten rufen Kunden Upco an? Haben Sie Verträge mit bestimmten Telefongesellschaften für bestimmte Länder oder bestimmte Quoten oder Datenkontingente?

    Wir handeln weltweit täglich mit mehr als 120 Telekommunikationsanbietern, eingeteilt in die Kategorien Tier 1, Tier 2 und Tier 3. Tier 1 sind dabei die größten Anbieter wie die Deutsche Telekom oder Vodafone. Die Abwicklung der Gespräche erfolgt durch ein selbst entwickeltes auf Algorithmen basierendes intelligentes Softwaresystem, welches uns ermöglicht, die Gespräche mit den bestmöglichen Gewinnmargen abzuwickeln. Da wir weltweit tätig sind, müssen wir uns jedoch vor entsprechenden Debitorenrisiken schützen. Deshalb arbeiten wir mit der führenden Kreditversicherungsgesellschaft Euler Hermes zusammen. Dies ermöglicht es uns, international mit Geschäftspartnern zu handeln, die den Ruf haben, vereinbarte Zahlungsbedingungen auch sicher einzuhalten. Risikomanagement und Debitorenkontrolle sind in unserem Tagesgeschäft ein sehr wichtiger Bestandteil. Dies gewährleistet eine gesunde und nachhaltige Cash-Flow-Position, die die kontinuierliche Abwicklung tausender Gespräche Tag für Tag erst ermöglicht.

    Was hat die gesamte Blockchain-Entwicklung noch zu bieten? Betrifft dies nur den Messenger oder auch Ihr traditionelles VoiP-Geschäft?

    Upco hat durch das traditionelle VoIP-Geschäft gerade in Nischenmärkten wie Lateinamerika, Asien, und Afrika, in denen die Infrastruktur nicht sehr ausgeprägt ist, erkannt, dass eine mobile Lösung für den internationalen Mikrogeldtransfer dort eine hohe Nachfrage aufweist. Wir begannen dann mit Dominic da Assuncao und Don Blackadar zu arbeiten, zwei kanadischen Softwarespezialisten, beide mit über 25 Jahren Erfahrung in der Blockchain-Technologie. Als Benchmark entwickelten sie eine auf Blockchain-Technologie basierte klinische Anwendung für kanadische Krankenhäuser, die miteinander vernetzt wurden und in der Datenschutz und Sicherheit natürlich obligatorisch waren. Ihr Ziel und ihre Aufgabe nun für Upco sind einfach: Sie sollen unsere Upco-App so weiterentwickeln, dass neben den Mehrwertfunktionen, von denen auch unsere Nutzer profitieren sollen, vor allem die Sicherheit und die Privatsphäre unserer Kunden durch die Verwendung der Blockchain-Technologie gewährleistet wird.

    Der neue Upco Messenger wird vom Markt sehr gut angenommen, Anleger freuen sich auf die neue Version mit Wallet und den Zahlungsmöglichkeiten. Kommt der Apple-Effekt hier vor? Welche Features und Angebote machen die App so interessant?

    Die neue Version des Messengers wurde bereits am 21 September für IOS und Android veröffentlicht, die E-Wallet-Implementierung ist für den Release im November 2018 vorgesehen.

    Hier die Liste der Features:
    Mit attraktiven Tarifen und flexiblen Anrufplänen kann der Nutzer weltweit zu niedrigsten Preisen Anrufe tätigen, bis zu 40% günstiger als ein etablierter Mobilfunkbetreiber.

    Nutzer, die internationale Anrufe entgegennehmen, haben keine zusätzlichen Roaming-Kosten.

    Durch die Verwendung eines anderen Algorithmus kann der Benutzer schneller chatten sowie Sprache und Videos mit höherer Qualität übertragen, und das alles mit weniger mobilem Datenverbrauch. Ein Beispiel: Mit einem MBit Datenverbrauch kann man mit Viber etwa 3 Minuten telefonieren, mit WhatsApp etwa 5 Minuten und mit Upco etwa 7 Minuten. Der Nutzer wird tatsächlich den Unterschied hören und beim Verbrauch seines Datenvolumen sparen.

    In einer weiteren Version können Upco-Nutzer dann mit Hilfe ihres E-Wallets Geld einfach und ohne weitere Kosten übertragen. Weiterhin können sie Bargeld an regulierte Banken und Cash-Pick-Out-Filialen transferieren. Der Empfänger wiederum kann die Gelder dann auch in der jeweils lokalen Währung erhalten.

    Über das integrierte Netzwerk von Handelspartnern erhält der Upco-Nutzer Geld in sein E-Wallet, wenn er bei unseren Handelspartnern Produkte oder Dienstleistungen kauft.

    Wenn der Nutzer einverstanden ist, kann er Werbebotschaften von ausgewählten Geschäftspartnern erhalten, während er Anrufe entgegennimmt oder Anrufe tätigt. Dafür erhält er dann einen entsprechenden Betrag in seinem E-Wallet gutgeschrieben. Auf diese Weise hat der Nutzer die Möglichkeit, bis zu 10 Dollar pro Monat zu verdienen.

    Alle Nutzer in der EU können eine Prepaid-Mastercard der Marke Upco beantragen. Dies ermöglicht dem Nutzer, Geld von seinem E-Wallet direkt an seine Upco Master Card zu senden. Der Nutzer kann Produkte bezahlen und Geld an jede Bank der Welt senden. Alle E-Wallet-Transaktionen finden rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr statt.

    6. Es wurde auch die Einführung einer E-Wallet mit der Möglichkeit des Transfers von Crypto-Währungen angekündigt. Wann wird dies geschehen und wie kann es genutzt werden? Gibt es dann Akzeptanzstellen außerhalb anderer Upco-Nutzer?

    Diese Funktion ist in der Roadmap enthalten und wird im Jahr 2019 implementiert werden.

    7. Sie haben Anfang September eine weitere Privatplatzierung angekündigt. Wozu werden die zusätzlichen finanziellen Ressourcen benötigt?

    Upco möchte ein beachtetes Unternehmen in der Telekommunikationsbranche werden und bis Ende 2021 einen Mindestumsatz von 200 Millionen US-Dollar generieren. Aus diesem Grund erhöhen wir unser Kapital, um dieses Niveau schnell zu erreichen und eine positive Gewinnmarge zu schaffen und um die erste Dividende für unsere Aktionäre Ende 2021 zu generieren.

    Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf: www.upcointernational.com

    www.crypto-investworld.de/2018/10/01/upco-international-inc-interview-mit-ceo-andrea-pagani/

    Aussender: Crypto-Investworld.de

    Crypto Invest World ist eine Marke der GCM GmbH
    Droysenstrasse 5, 10629 Berlin
    Telefon +49 30 22 01 17 59
    Telefax +49 30 22 18 53 90
    Geschäftsführer Stefan Ossenkop (so@gcm-capital.com)
    St. Nr. 027/436/00524 Finanzamt Kö1 Berlin
    USt-IdNr. DE241193249)

    Impressum
    GCM Global Capital Management GmbH (HRB 88564 B)
    St. Nr. 027/436/00524 Finanzamt Kö1 Berlin
    USt-IdNr. DE241193249

    Droysenstrasse 5
    D-10629 Berlin
    Tel. +49 30 92 36 09 37

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Upco International Inc.
    Jag Sandhu
    595 Howe Street, Suite 206
    V6C 2T5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : upcointernational@gmail.com

    Upco International Inc. ist ein Cloud-basierter Mobildienstleister, der qualitativ hochwertige Sprachdienste für einen Markt anbietet, der von der wachsenden Aktivität in der Online-Kommunikation und im Handel angetrieben wird.

    Pressekontakt:

    Upco International Inc.
    Jag Sandhu
    595 Howe Street, Suite 206
    V6C 2T5 Vancouver, BC

    email : upcointernational@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Categories: Presse - News

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

    Comments are currently closed.