• Angesichts der aktuellen Entwicklung, die von einer Anhebung der Zinsen nichts erkennen lässt, stehen viele Unternehmer vor der Frage, wie sie ihre Altersversorgung realisieren sollen.

    BildKapitalgedeckte Systeme mit immensen Problemen

    Die Diskussionen um extrem niedrige Zinsen dürften vor dem Hintergrund der drohenden Negativ-Zinsen neue Nahrung erhalten, denn die Rentabilität von Lebens- oder Rentenversicherungen darf ebenso in Frage gestellt werden die Überlebensfähigkeit einzelner Gesellschaften. Vor allem aber ist die Perspektive der laufenden Verträge gefährdet, die Monat für Monat von den Selbstständigen, Freiberuflern und Unternehmern bezahlt werden. Als Grundstock für die finanzielle Versorgung im Alter werden sie immer weniger belastbar und verlässlich, sinnvolle Alternativen müssen in Erwägung gezogen werden. Dass diese nicht leicht zu finden sind, es vielmehr einer über die Grenzen hinausgehenden Kreativität bedarf, zeigt ein kurzer Exkurs durch die gängigen und empfohlenen Möglichkeiten.

    Aktien, Edelmetalle, Immobilien – kann das die Lösung sein?

    Werbung im Web

    Überhitzte Aktien- und Anleihemärkte, die nicht zuletzt durch die geldpolitischen Massnahmen der Notenbanken verzerrt werden, sollten ebenso mit Vorsicht genossen werden, wie dies für überzogen teure Immobilien der Fall ist, meint Herr Liebler von unternehmensberatung24.ch. Selbst die so als sicher geltenden Edelmetalle waren in den vergangenen Monaten nicht von Manipulationen verschont worden, wie die einschlägigen Prozesse gegen einige Großbanken belegen. Trotzdem sollten sie einem Depot beigemischt werden, um für alle Fälle gerüstet zu sein. Dramatisch ist die Tatsache, wie Herr Liebler ausführt, dass es heutzutage in erster Linie um die Vermögenssicherung gehen muss, erst dann kann auf eine Rendite geachtet werden. Seine Überlegungen reichen sogar noch weiter und bringen intelligente Unternehmensstrukturen ins Spiel: Warum nicht mit Offshore Companies arbeiten, um Gewinne von vornherein außerhalb zu parken? Diese ganz legale Möglichkeit der Steueroptimierung geriet zwar gerade in der letzten Zeit ins Kreuzfeuer der Diskussionen, trotzdem ist sie ein legitimes Mittel, auch für die eigene Altersversorgung Kapital anzusparen.

    Über:

    CC Finanz und Treuhand AG
    Herr Stefan Liebler
    Talstr. 20
    8001 Zürich
    Schweiz

    fon ..: +41445153310
    web ..: http://www.ccft.ch
    email : info@ccft.ch

    Pressekontakt:

    CC Finanz und Treuhand AG
    Herr Stefan Liebler
    Talstr. 20
    8001 Zürich

    fon ..: +41445153310
    web ..: http://www.ccft.ch
    email : info@ccft.ch

    Content im Web veröffentlichen
    Ihre Präsenz im Web erhöhen
    Befindet sich Ihr Content auf diesem Portal? Nein - dann kennen Sie unseren online Presseverteiler nicht.

    Content manuell verbreiten kostet viel Zeit. Diese Arbeit nimmt Ihnen unser Presseverteiler ab. Mit einem Klick wird dieser auch auf diesem Portal erscheinen.
    Testen Sie unseren Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von im-Web.me verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Altersversorgung – guter Rat ist teuer

    im Web publiziert am 9. Januar 2015 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 153 x angesehen • ID-Nr. 41270